Gute Praxis bei den Kommunalen Koordinierungsstellen

Bild des Benutzers Arbeit.Meding
Gespeichert von Arbeit.Meding am 19. Mai 2018
Logo Kein Abschluss ohne Anschluss

Übergang Schule-Beruf - Beispiele aus den Regionen zeigen gute Praxis

Die Kommunalen Koordinierungsstellen in allen 53 Kreisen und kreisfreien Städten in NRW sind wichtige Ansprechpartner beim Übergang Schule-Beruf. Beispiele guter Praxis zeigen, wie die Koordinierungsstellen das landesweite Übergangssystem "Kein Abschluss ohne Anschluss" in den Regionen Nordrhein-Westfalens umsetzen. Die Übersicht wird fortlaufend aktualisiert.

Die Beispiele zeigen, wie das Übergangssystem "Kein Abschluss ohne Anschluss" (KAoA) in den verschiedenen Regionen Nordrhein-Westfalens umgesetzt und von den Kommunalen Koordinierungsstellen mitgestaltet wird. Unter den einzelnen Stichworten - sie spiegeln die zentralen Handlungsfelder im Übergang Schule-Beruf wider - finden Sie Beispiele guter Praxis. Sie beschreiben in Kurzform die Aktivitäten und stehen zum Herunterladen bereit.

Berufliche Orientierung

Potenzialanalyse

Berufsfelderkundung

Praxiskurse

Studienorientierung

Elterneinbindung

Neue Praxisbeispiele finden Sie hier zum Herunterladen

Relevante

Pressemitteilungen

Weiteres

zum Thema