IHK-Landesbester - Aktion 100 bildet erfolgreich aus

Bild des Benutzers Arbeit.Meding
Gespeichert von Arbeit.Meding am 26. November 2018
Teilnehmer mit blauem Karo-Hemd vor Banner "die besten Azubis in NRW 2018"

Teilnehmer der Aktion "100 zusätzliche Ausbildungsplätze" schließt Ausbildung mit Ehrung als Landesbester 2018 ab

IHK-Landesbestenehrung 2018 mit Ministerpräsident Laschet - Förderprogramm unterstützt betriebliche Ausbildung für junge Menschen mit Behinderung

Bei der Landesbesten-Ehrung der IHK 2018 wurde ein Teilnehmer der Aktion "100 zusätzliche Ausbildungsplätze" ausgezeichnet: Die zweijährige Ausbildung zum Fachpraktiker im Lagerbereich schloss Nico Lessig mit Bravour ab, begleitet wurde er dabei vom Berufsförderungswerk Oberhausen. Ministerpräsident Armin Laschet gratulierte den 253 Prüfungsbesten in Nordrhein-Westfalen zum Erfolg.

Top-Azubi dank der ESF-geförderten Aktion "100 zusätzliche Ausbildungsplätze" – für den heute 23-jährigen Nico Lessig ist das ein Riesenerfolg, mit dem er selbst kaum gerechnet hatte. Der junge Mann leidet an Adipositas, eine Ernährungs- und Stoffwechselkrankheit mit starkem Übergewicht. Aufgrund einer Schwäche in Mathematik brachte er für die Ausbildung zum Fachpraktiker im Lagerbereich zudem nicht die besten Voraussetzungen mit.

Doch über das ESF-geförderte Programm Aktion "100 zusätzliche Ausbildungsplätze für Jugendliche und junge Erwachsene mit Behinderung in Nordrhein-Westfalen" erhielt er gezielte Unterstützung und konnte sich intensiv auf die Prüfungen vorbereiten.
Das Berufsförderungswerk Oberhausen hat ihn dabei begleitet und mit dem ausbildenden Betrieb, in diesem Fall der Heimwerker-Markt Hornbach in Duisburg, einen Kooperationsvertrag abgeschlossen. Nach Abschluss der Ausbildung ist Nico Lessig in der Arbeitswelt angekommen und bei einer Stahl-Großhandelsfirma in Mülheim unbefristet beschäftigt.

„Seine Mutter war sehr besorgt, ob er überhaupt die Ausbildung schafft. Dass er nun 95 Punkte bei der Abschlussprüfung gemacht hat, ist eine wirklich großartige Leistung“, sagt Projektkoordinatorin Sabine Lauer vom Berufsförderungswerk Oberhausen. „Mit dem Förderberufskolleg der CJD Christophorusschule Niederrhein haben wir auch einen erfahrenen Partner an der Seite, um gezielten Förderunterricht zu organisieren.“
 

 

An der diesjährigen IHK-Landesbestenehrung nahm Ministerpräsident Armin Laschet teil und gratulierte den insgesamt 253 Prüfungsbesten in Nordrhein-Westfalen. Bei der Feierstunde am Butzweiler Hof in Köln sagte er: „Die besten Azubis des Landes auszeichnen zu dürfen, ist mir eine besondere Ehre. Und erfüllt mich mit Stolz. Denn sie schaffen mit dem exzellenten Berufsabschluss das Fundament für eine gute Zukunft – persönlich, aber auch für unser Land. Der Erfolg der Produkte und Dienstleistungen aus Nordrhein-Westfalen basiert auch auf diesem Können und Wissen. Die berufliche Bildung ist damit eine wesentliche Säule für die Wirtschaft unseres Landes.“

Die ESF-geförderte Aktion "100 zusätzliche Ausbildungsplätze für Jugendliche und junge Erwachsene mit Behinderung in Nordrhein-Westfalen" ermöglicht jungen Menschen mit Behinderung eine betriebliche Ausbildung und unterstützt die teilnehmenden Betriebe bei der Umsetzung. Das Programm wird in Kooperation mit der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit durchgeführt.

Ausbildung Fachpraktiker/in im Lagerbereich

Fachpraktiker/in im Lagerbereich ist ein Ausbildungsberuf für Menschen mit Behinderung. Die 2- bzw. 3-jährige Ausbildung wird in Industrie und Handel oder in Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation durchgeführt. Die Ausbildung orientiert sich am anerkannten Ausbildungsberuf Fachlagerist/in.

 

Relevante

Pressemitteilungen

Weiteres

zum Thema