Mehr Klimaschutz in Betrieben: Kompetenzen und Beteiligungskultur stärken

Bild des Benutzers Arbeit.Meding
Gespeichert von Arbeit.Meding am 17. Juli 2016
Bild: Ein Mann greift nach einem Apfel. Links das Logo von mehr Klimaschutz durch Beteiligung

"Mehr Klimaschutz durch Beteiligung" – TBS-Projekt entwickelt Werkzeuge für eine Beteiligungskultur in Betrieben

Klimaschutz als Thema für Interessenvertretungen – Projekt der TBS NRW, gefördert von den Ministerien für Arbeit und Umwelt aus Mitteln des ESF

Effizienter Klimaschutz im Betrieb braucht kompetente Beschäftigte und Interessenvertretungen. Mit dem Projekt "Mehr Klimaschutz durch Beteiligung" entwickelt die TBS beim DGB NRW geeignete Werkzeuge und Tools zur Beteiligung für Beschäftigte und Betriebe. Ziel ist es, eine breite Beteiligungskultur für das Thema zu etablieren. Das Projekt wird aus Mitteln des ESF gefördert.

Beschäftigte und ihre Interessenvertretungen machen sich stark für Klimaschutz im Betrieb

Wie können Beschäftigte und ihre Interessenvertretungen sich beim Thema Klimaschutz engagieren und notwendige Kompetenzen im Bereich der Energie- und Ressourceneffizienz entwickeln? Dieser Frage geht das Projekt "Mehr Klimaschutz durch Beteiligung" nach, das bei der Technologieberatungsstelle beim DGB NRW e.V. (TBS NRW) angesiedelt ist. Im ESF-geförderten Projekt werden gemeinsam mit Unternehmen Werkzeuge zur besseren Beteiligung entwickelt und erprobt. Interessierte Interessenvertretungen, Unternehmen und Effizienz- und Energieberater können sich an die TBS NRW e.V. wenden.
Mit der Entwicklung und Erprobung von Beteiligungstools, um Maßnahmen zur Ressourceneffizienz zu initiieren und zu begleiten, stellt das Projekt vor allem die Kompetenzentwicklung für Beschäftigte im Bereich der Energie- und Ressourceneffizienz in den Mittelpunkt.

Das Projekt richtet sich vornehmlich an Interessenvertretungen, Beschäftigte, Energie- und Umweltbeauftragte in kleinen und mittleren Unternehmen. Ziel ist es, eine breite Beteiligungskultur beim Thema Klimaschutz zu etablieren.

Projektträger ist die Technologieberatungsstelle TBS NRW. Als Kooperationspartner begleiten die Effizienz Agentur NRW und Energie Impuls OWL e.V.. Gefördert wird das Projekt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds mit Unterstützung des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales und des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz.
Zum Projekt informieren eine Website und ein Video, ein Kurzcheck steht bereits zur Verfügung.

"Arschkalt?" - Video zum Thema

Relevante

Pressemitteilungen

Weiteres

zum Thema