Minister auf Sommertour – Unternehmen integriert Menschen mit Behinderung

Bild des Benutzers Arbeit.Meding
Gespeichert von Arbeit.Meding am 9. August 2016
Minister Rainer Schmeltzer (Mitte) in Gespräch mit Mitarbeiterin der AT Zweirad und Gebärdendolmetscher

Fahrradmanufaktur integriert erfolgreich Menschen mit Behinderung – Minister informiert sich vor Ort

Sommertour von NRW-Arbeits- und Sozialminister Rainer Schmeltzer – Besuch bei der AT Zweirad GmbH in Altenberge

"Barrieren abbauen – Teilhabe ermöglichen" – Das ist das Motto der Sommertour von NRW-Minister Rainer Schmeltzer. In Altenberge besuchte er das Unternehmen AT Zweirad. Die Fahrradmanufaktur beschäftigt Menschen mit Behinderung, Qualitätsprodukte und soziale Verantwortung gehören hier zusammen. Das NRW-Landesprogramm "Integration unternehmen!" fördert Integration und Teilhabe.

Sommertour des Arbeits- und Sozialministers unter dem Motto „Barrieren abbauen – Teilhabe ermöglichen“

NRW-Arbeits- und Sozialminister Rainer Schmeltzer ist zu einer Sommertour durch Nordrhein-Westfalen gestartet. Im Mittelpunkt steht die Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe. Der Minister besucht beispielhafte Projekte, bei denen es um die Inklusion von Menschen mit Behinderung oder die Integration von Langzeitarbeitslosen geht.

„Menschen mit Behinderung sind keine Randgruppe, sondern gehören in die Mitte der Gesellschaft. Dazu bedarf es weitestmöglicher Barrierefreiheit  – auch in den Köpfen der Mitmenschen“, sagte Minister Schmeltzer zum Auftakt seiner Sommertour. „Alle Menschen müssen eine Chance auf Teilhabe an Arbeit und ein selbstbestimmtes Leben bekommen. Wo diese Chance nicht gegeben ist, sind wir als Gesellschaft zur Unterstützung verpflichtet.“

Auf seiner Tour machte der Minister Station in Altenberge bei dem Traditionsunternehmen AT Zweirad GmbH. Die Fahrradmanufaktur beschäftigt erfolgreich Menschen mit Behinderung, hochwertige Produkte und soziale Verantwortung gehen hier zusammen.
Finanziell unterstützt wird die Beschäftigung der (schwer-)behinderten Menschen unter anderem über das NRW-Landesprogramm „Integration unternehmen!“.

Relevante

Pressemitteilungen

Weiteres

zum Thema

KONTAKT

Fachreferat

KEINE ERGEBNISSE

Verweise

zum Thema

Informationen

Downloads

KEINE ERGEBNISSE