Mindestlohn

Bild des Benutzers Webworker.Holzapfel
Gespeichert von Webworker.Holzapfel am 7. Oktober 2015
Fotoaktion - Frau hält Tafel mit dem Satz "Für mich ist faire Arbeit ...gerechter Lohn"

Faire Arbeit – Mindestlohn

Mindestlohn unterstützt faire Arbeit

In Deutschland gilt ab 2017 ein Mindestlohn. Für die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns hat sich die NRW-Landesregierung stark gemacht. Es ist ein wichtiger Schritt zu mehr sozialer Gerechtigkeit und fairen Wettbewerb.

Jede(r) )fünfte Beschäftigte in NRW arbeitet heute im Niedriglohnsektor und viele Menschen sind deshalb trotz Arbeit auf Arbeitslosengeld II angewiesen. Das Arbeitsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen setzt sich für faire Löhne ein und unterstützt

  • die Umsetzung des allgemeinen gesetzlichen Mindestlohns,
  • tarifliche Mindestlöhne nach dem Arbeitnehmerentsendegesetz,
  • allgemeinverbindlich erklärte Tarifverträge,
  • Entgeltgleichheit von Frauen und Männern.

Der gesetzliche Mindestlohn beträgt beträgt ab dem 1. Januar 2019 brutto 9,19 Euro je tatsächlich geleisteter Arbeitsstunde und ab dem 1. Januar 2020 brutto 9,35 Euro.

Im Rahmen der Initiative "Faire Arbeit – Fairer Wettbewerb" informiert das nordrhein-westfälische Arbeitsministerium zu auskömmlichen Löhnen und Mindestlohn und beantwortet die wichtigsten Fragen für Arbeitnehmende wie Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen.

 

Relevante

Pressemitteilungen

Weiteres

zum Thema