Unterstützung für Einrichtungen der Lebensmittelverteilung

Bild des Benutzers Arbeit.Meding
Gespeichert von Arbeit.Meding am 30. September 2022
Lebensmittel auf einem Tisch

Unterstützung für Einrichtungen der Lebensmittelverteilung bis 2. Dezember 2022

Die zunächst gesetzte Antragsfrist wird auf Grund der hohen Nachfrage verlängert: Anträge können noch bis zum 2. Dezember 2022 gestellt werden.

Maßnahme der Landesregierung unterstützt Lebensmittelverteiler und bietet finanzielle Hilfe. Die Reduzierung von Lebensmittelverlusten, die Versorgung von Bedürftigen und die Förderung des ehrenamtlichen Engagements für die gesellschaftliche Teilhabe sind wesentliche Ziele der Landesregierung. Zum Ausgleich steigender Energie- und Lebensmittelpreise erhalten Lebensmittelverteiler erneut finanzielle Hilfe. Auch Tafeln in Nordrhein-Westfalen, die dem Landes- oder Bundesverband der Tafeln angehören, können bis einschließlich 2. Dezember 2022 eine vergleichbare Unterstützung beantragen. Anträge der Tafeln nimmt der Landesverband der Tafeln NRW e.V. entgegen.

Vergleichbar mit der Situation der Tafeln in Nordrhein-Westfalen haben aktuell auch alle sonstigen Einrichtungen, die bedürftige Menschen durch die Bereitstellung von Lebensmittelspenden oder anderen Essensgelegenheiten unterstützen, mit verschiedenen Problemen zu kämpfen: Nicht zuletzt in Folge steigender Energie- und Lebensmittelpreise steigt die Nachfrage nach caritativen Angeboten. Gleichzeitig gehen Spenden auch auf Grund knapperer Kalkulation der Discounter zurück. Im Ergebnis steht einer steigenden Anzahl bedürftiger Menschen ein zunehmend kleineres Angebot der Tafeln und sonstiger Lebensmittelverteiler gegenüber.

Bereits in 2020 haben neben den Tafeln in Nordrhein-Westfalen über 60 Einrichtungen der Lebensmittelverteilung eine Soforthilfe zum Ausgleich coronabedingter Mehrkosten erhalten.

Zum Ausgleich steigender Energie- und Lebensmittelpreise sowie coronabedingter zusätzlicher Kosten sollen nun erneut Lebensmittelverteiler unterstützt werden.
Eine finanzielle Hilfe kann insbesondere für Strom-, Sprit- und Heizkosten, Mieten, Verpackungsmaterial und diverse Verbrauchsgüter beantragt werden.

Antragsunterlagen sowie weitergehende Informationen finden Sie hier zum Download:

 

Relevante

Pressemitteilungen

Weiteres

zum Thema