Vierstufiges Verfahren: Coronaschutz-Regeln in Nordrhein-Westfalen

Bild des Benutzers Webworker.Holzapfel
Gespeichert von Webworker.Holzapfel am 7. Juli 2021

Coronaschutz - die wichtigsten Informationen zu den aktuellen Regelungen in Nordrhein-Westfalen

Öffnungsschritte in einem vierstufigen Verfahren bei stabiler Sieben-Tage-Inzidenz

Die Corona-Pandemie macht Einschränkungen im Alltags jedes Einzelnen notwendig. Was aktuell zu beachten ist, steht in der Corona-Schutzverordnung für Nordrhein-Westfalen.

Aktuelle Regeln und Informationen:

Corona-Schutzverordnung

Liegen die Inzidenzwerte in einem Kreis oder einer kreisfreien Stadt stabil unter 100, erfolgen gemäß der aktuellen Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen Öffnungsschritte in einem dreistufigen Verfahren. Befinden sich die Inzidenzwerte über 100, greifen die Regelungen der bundesweiten Corona-Notbremse.

Hinweis:
In allen Kreisen und kreisfreien Städten sowie für das Land gilt derzeit die Inzidenzstufe 1 (höchstens 35).

Diese Angaben sind rechtsverbindlich.

Übersicht der aktuellen Regelungen gemäß der Corona-Schutzverordnung

Kontaktbeschränkungen (siehe § 4 CoronaSchVO)

Stufe 3: 7-Tage-Inzidenz stabil zwischen 100 und 50,1

  • Treffen im öffentlichen Raum sind ohne Begrenzung für Angehörige aus zwei Haushalten erlaubt.

Stufe 2: 7-Tage-Inzidenz stabil zwischen 50 und 35,1

  • Treffen im öffentlichen Raum sind ohne Begrenzung für Angehörige aus drei Haushalten erlaubt.
  • Außerdem sind Treffen im öffentlichen Raum für zehn Personen mit negativem Testnachweis aus beliebigen Haushalten  erlaubt.

Stufe 1: 7-Tage-Inzidenz stabil unter 35

  • Treffen im öffentlichen Raum sind ohne Begrenzung für Angehörige aus fünf Haushalten erlaubt.
  • Außerdem sind Treffen im öffentlichen Raum für 100 Personen mit negativem Testnachweis aus beliebigen Haushalten erlaubt.

Stufe 0: 7-Tage-Inzidenz stabil unter 10

  • Testtext Treffen im öffentlichen Raum sind ohne Begrenzung für Angehörige aus fünf Haushalten erlaubt.
  • Testtext Außerdem sind Treffen im öffentlichen Raum für 100 Personen mit negativem Testnachweis aus beliebigen Haushalten erlaubt.

 
Zu den Regelungen im Detail siehe § 4 CoronaSchVO

Außerschulische Bildung (siehe § 11 CoronaSchVO)

Stufe 3:
7-Tage-Inzidenz stabil zwischen 100 und 50,1

  • Präsenzunterricht ist im Freien ohne Begrenzung nach Personen oder Inhalten möglich.
  • Innen ist Präsenzunterricht nur mit negativem Testnachweis oder beaufsichtigtem Selbsttest erlaubt.
    Ausnahme: Bildungsangebote, bei denen neben der unterrichtenden Person nur zwei weiteren Personen anwesend sind.
  • Musikunterricht mit Gesang/Blasinstrumenten ist innen mit maximal 10 Personen erlaubt, sofern negative Testnachweise vorliegen.

Stufe 2:
7-Tage-Inzidenz stabil zwischen 50 und 35,1

  • Präsenzunterricht mit negativem Testnachweis oder beaufsichtigtem Selbsttest und ohne Mindestabstände ist möglich, sofern ein Sitzplan mit festen Sitzplätzen vorhanden ist.
  • Musikunterricht mit Gesang/Blasinstrumenten ist innen mit bis zu 20 Personen erlaubt, sofern negative Testnachweise vorliegen oder ein beaufsichtigter Selbsttest durchgeführt wird.

Stufe 1:
7-Tage-Inzidenz stabil unter 35

  • Außerschulische Bildungsangebote sind bei ausreichender Belüftung ohne Maske an einem festen Sitzplatz möglich.
  • Musikunterricht mit Gesang/Blasinstrumenten ist innen mit bis zu 30 Personen erlaubt, sofern negative Testnachweise vorliegen oder ein beaufsichtigter Selbsttest durchgeführt wird.
  • Wenn auch die Landesinzidenz unter 35 liegt, entfällt die Vorgabe eines negativen Testnachweises bzw. des beaufsichtigtem Selbststest.

Stufe 0:
7-Tage-Inzidenz stabil unter 10

  • Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext
  • Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext Testtext

 
Zu den Regelungen im Detail siehe § 11 CoronaSchVO

Kinder-/ Jugendarbeit (siehe § 12 CoronaSchVO)
Kultur (siehe § 13 CoronaSchVO)
Sport (siehe § 14 CoronaSchVO)
Freizeit (siehe § 15 CoronaSchVO)
Einzelhandel, der nicht Grundversorgung ist (siehe § 16 CoronaSchVO)
Messen/Märkte (siehe § 16 CoronaSchVO)
Sitzugen/Tagungen/Kongresse etc. (siehe § 18 CoronaSchVO)
Private Veranstaltungen (ausgenommen Partys und ähnliche Feiern) (siehe § 18 CoronaSchVO)
Partys und ähnliche Feiern (siehe § 18 CoronaSchVO)
Große Festveranstaltungen (siehe § 18 CoronaSchVO)
Gastronomie (siehe § 19 CoronaSchVO)
Beherbergung/ Tourismus (siehe § 20 CoronaSchVO)

Relevante

Pressemitteilungen

Weiteres

zum Thema

KONTAKT

Fachreferat
NO RESULTS
KEINE ERGEBNISSE