Minister Laumann zum Tod von Guntram Schneider: Wir verlieren einen Gewerkschafter mit Herz

Bild des Benutzers Webworker.Radigk
Gespeichert von Webworker.Radigk am 6. Januar 2020
Trauer um Guntram Schneider
4. Januar 2020

Minister Laumann zum Tod von Guntram Schneider: Wir verlieren einen Gewerkschafter mit Herz

Der ehemalige nordrhein-westfälische Arbeits- und Integrationsminister und Vorsitzende des DGB NRW starb im Alter von 68 Jahren.

Der Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales, Karl-Josef Laumann: „Die Nachricht vom Tod Guntram Schneiders hat mich sehr traurig gemacht. Guntram Schneider war Zeit seines Lebens ein Gewerkschafter mit Verstand, Tatkraft und viel Herz, der sich mit vollem Einsatz für die Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft stark machte.

Aus persönlicher Erfahrung weiß ich: Solidarität war für ihn nicht nur eine Worthülse, sondern eine Lebenseinstellung. Ich trauere um einen langjährigen Weggefährten, dem ich vertraute und der für mich mehr war als nur ein Kollege. Meine Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Angehörigen, denen ich für die anstehende Zeit viel Kraft wünsche.“

Nordrhein-Westfalen trauert um Staatsminister a.D. Guntram Schneider

Ministerpräsident Armin Laschet sagte zum Tod von Guntram Schneider: „Nordrhein-Westfalen trauert um eine Persönlichkeit mit Herz für das Land und Herzblut für die Sache. Für Guntram Schneider stand bei all seinem Engagement in der Gewerkschaft und der Politik der Mensch im Mittelpunkt.

Als langjähriger DGB-Vorsitzender kämpfte der Ostwestfale leidenschaftlich für Chancengerechtigkeit in allen Phasen eines schulischen und beruflichen Lebens. Die Idee vom Aufstieg durch Bildung war für Guntram Schneider während seines gesamten Wirkens zentral.“  
 
Presseerklärung der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

Relevante

Pressemitteilungen

Weiteres

zum Thema

Pressefotos

Download
KEINE ERGEBNISSE

KONTAKT

Fachreferat
NO RESULTS
KEINE ERGEBNISSE