Arbeit.Gesundheit.Soziales.
Mit Menschen für Menschen.

Fachkräfteoffensive: Veranstaltung zur Berufsausbildung

Logo der Fachkräfteoffensive NRW mit gleichnamigen Text

Minister Laumann: Kein junger Mensch darf am Übergang von der Schule in den Beruf verloren gehen

Ministerin Feller: Eine duale Ausbildung bietet hervorragende Karrierechancen / Digitale Elternveranstaltung des Schulministeriums am 28. Februar 2023

Das Ministerium für Schule und Bildung veranstaltet gemeinsam mit den Partnern im Ausbildungskonsens und dem nordrhein-westfälischen Arbeitsministerium eine digitale Elternveranstaltung zur dualen Ausbildung. Unter dem Titel „Die duale Berufsausbildung als Chance für eine berufliche Karriere“ können sich Eltern sowie Schülerinnen und Schüler am Dienstag, 28. Februar 2023, über die Karrierechancen einer betrieblichen Ausbildung informieren.

24. Februar 2023

Schul- und Bildungsministerin Dorothee Feller erklärt: „Der Wechsel von der Schule ins Berufsleben ist für Jugendliche und auch ihre Eltern ein ganz besonderer Schritt. In dieser wichtigen Entscheidungsphase wollen wir sie so gut wie möglich unterstützen und aus erster Hand über die vielfältigen Chancen und Vorzüge einer Berufsausbildung informieren. Eine duale Ausbildung bietet hervorragende Karrierechancen.“

Arbeitsminister Karl-Josef Laumann erklärt: „Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels und der großen, dauerhaften sozialen Schwierigkeiten, die mit einer gebrochenen Bildungsbiografie einhergehen, darf uns kein junger Mensch am Übergang von der Schule in den Beruf verloren gehen. Das ist auch erklärtes Ziel aller Partner der Landesregierung im Ausbildungskonsens NRW und ist fest in der Fachkräfteoffensive NRW verankert.“

Die Elternveranstaltung wird als Live-Stream am Dienstag, 28. Februar 2023, von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr durchgeführt. Die Teilnahme ist ohne vorherige Anmeldung und kostenfrei unter www.mindnapped.com/bo23 möglich.

Auf dem Programm stehen Vorträge und Fragerunden von und mit Expertinnen und Experten aus der Wirtschaft, in denen die Karrierechancen und Entwicklungsmöglichkeiten, die mit der Aufnahme einer beruflichen Ausbildung einhergehen, vorgestellt werden. Außerdem werden Auszubildende über ihre persönlichen Erfahrungen aus der Praxis berichten. Während der Veranstaltung können Zuschauerinnen und Zuschauer jederzeit Fragen im Chat stellen. Ausgewählte Fragen werden live beantwortet.

Die Veranstaltung wird im Rahmen der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule-Beruf in Nordrhein-Westfalen (KAoA)“ umgesetzt und gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern

  • der Industrie- und Handelskammer NRW,
  • dem Westdeutschen Handwerkskammertag,
  • dem Verband Freier Berufe im Lande NRW,
  • der Landwirtschaftskammer NRW,
  • der Landesvereinigung der Unternehmensverbände „unternehmer nrw“,
  • dem Deutschen Gewerkschaftsbund und
  • der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit durchgeführt.

Abschließend erklärt Schul- und Bildungsministerin Feller: „Die duale Berufsausbildung bietet hervorragende persönliche und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten auf allen Ebenen. Und sie ermöglicht eine flexible Karriereplanung – je nach persönlichen Interessen, Stärken und Potentialen. Ich wünsche mir, dass möglichst viele junge Menschen die Chance einer beruflichen Ausbildung ergreifen. Es gibt viele Unternehmen und Institutionen in Nordrhein-Westfalen, die sich auf zahlreiche Bewerbungen freuen.“