Pflegeberufereform – Umsetzung in Nordrhein-Westfalen

Bild des Benutzers Webworker.Holzapfel
Gespeichert von Webworker.Holzapfel am 8. Februar 2019
Foto zeigt Krankenpflege-Schülerin

Pflegeberufereform – Umsetzung in Nordrhein-Westfalen

Mit dem Gesetz zur Reform der Pflegeberufe (PflBRefG), das im Juli 2017 verkündet wurde, wurde der Grundstein für eine zukunftsfähige und qualitativ hochwertige Pflegeausbildung gelegt. Das Gesetz wird stufenweise in Kraft treten.

Die Umsetzung der Ausbildung ist Kernaufgabe der Pflegepolitik auf Bundes- und Landesebene der nächsten Jahre. Deshalb möchten wir Sie kontinuierlich über den Entwicklungsstand informieren.

Aktuelles:

16. April 2019
Bislang bestehen in der Altenpflege, der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege bzw. der Gesundheits- und Krankenpflege zum Teil unterschiedliche Behördenstrukturen. So werden derzeit die Aufgaben im Bereich der Altenpflegepflegeausbildung von den fünf Bezirksregierungen und in den Ausbildungen der Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpflege von den Gesundheitsämtern in den Kommunen übernommen. In allen Ausbildungen erfolgt die Anerkennung und Überwachung von Ausbildungsstätten über die fünf Bezirksregierungen. Informationen zur Übertragung der Zuständigkeit finden Sie hier>

8. April 2019
Die Informationsseite zur Umsetzung der Pflegeberufereform in Nordrhein-Westfalen ist nun auch über eine eigene Domain erreichbar unter: www.pflegeberufereform.nrw.de

20. März 2019
Derzeit laufen die Budgetverhandlungen mit den an der Finanzierung der Pflegeausbildung beteiligten Akteurinnen und Akteuren zur Festlegung der Pauschalen für die theoretische und praktische Ausbildung. Mehr Informationen zur Finanzierung finden Sie hier>

5. März 2019
Die Finanzierung der Pflegeausbildung wird neu geregelt. Sie erfolgt einheitlich über einen Landesfonds und ermöglicht damit eine qualitätsgesicherte und wohnortnahe Ausbildung. Informationen zur Finanzierung sowie zur fondsverwaltenden Stelle, die derzeit bei der Bezirksregierung Münster eingerichtet wird, finden Sie hier>

19. Februar 2019
Zur Vorbereitung der Bildungseinrichtungen auf die neue Ausbildung fördert das MAGS das Projekt „Information, Schulung und Beratung der Pflegeschulen zur Einführung und Umsetzung des Pflegeberufegesetzes (PflBG)“. Mit Unterstützung von pflegepädagogischen Expertinnen und Experten des Deutschen Instituts für Pflegeforschung und der Fachhochschule Bielefeld sollen die Bildungseinrichtungen ein gemeinsames Verständnis zum neuen Pflegeberuf und zu den zu erlangenden Kompetenzen entwickeln. Die Schwerpunkte der Schulungsmodule und Kontaktdaten finden Sie hier>

Kontakt: pflegeberufereform@mags.nrw.de

Relevante

Pressemitteilungen

Weiteres

zum Thema