Nordrhein-Westfalen-Tag 2018 - Wie der ESF in Menschen und Arbeit investiert

Bild des Benutzers Arbeit.Meding
Gespeichert von Arbeit.Meding am 26. Juli 2018
ESF-Stand Minister Laumann (li) und Ministerpräsident Laschet (2.v.r.) vor blauen Großbuchstaben ESF mit gelben Sternchen

Nordrhein-Westfalen-Tag 2018 - Arbeitsministerium und Europäischer Sozialfonds informierten zu Förderprogrammen

NRW-Tag 2018 - Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) beteiligte sich mit Infostand zu ESF-geförderten Arbeitsmarktprogrammen, zahlreiche Besucherinnen und Besucher

Auf dem NRW-Tag 2018 präsentierten sich das Arbeitsministerium und der Europäische Sozialfonds (ESF) in Nordrhein-Westfalen gemeinsam auf einem gemeinsamen Informationsstand. In Begleitung von NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann machte Ministerpräsident Armin Laschet auf seinem Rundgang Station und informierte sich zu erfolgreichen Förderprogrammen und den Themen des MAGS. Mit rund 7.000 Gästen war das Interesse am Informationsangebot groß.

Informationsstand zur Arbeitspolitik und zum Europäischen Sozialfonds in Nordrhein-Westfalen - Besuch von Ministerpräsident Laschet und Minister Laumann

"In Menschen investieren" ist das Motto des Europäischen Sozialfonds (ESF). Auf der Landesmeile zum Nordrhein-Westfalen-Tag 2018 war das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS) vertreten und informierte darüber, wie der ESF in der nordrhein-westfälischen Arbeitsmarktpolitik eingesetzt wird und wie Bürgerinnen und Bürger profitieren. Schwerpunktthemen waren u.a. die ESF-geförderten Programme und Projekte "Bildungsscheck", "Kein Abschluss ohne Anschluss - Übergang Schule - Beruf" und "Kompetenzzentren Selbstbestimmt Leben (KSL)".

In Begleitung von NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann besuchte Ministerpräsident Armin Laschet den ESF-Stand und informierte sich zu den erfolgreichen ESF-Förderprogrammen. Minister Laumann würdigte dabei den Europäischen Sozialfonds als wichtiges Finanzierungsinstrument: "Der ESF ist für Nordrhein-Westfalen sehr wichtig, um Arbeitsmarktpolitik zu gestalten. Und er stärkt ein Europa der Gemeinsamkeit."

Rund 7.000 Gäste nutzten die Gelegenheit, um sich über den Europäischen Sozialfonds und die zentralen Themen des Ministeriums zu informieren. Bei einer Rallye konnten sie die Themen des Ministeriums - Arbeit, Gesundheit, Soziales, Pflege und Arbeitsschutz - kennenlernen und wurden am Ende mit einem Softdrink am ESF-Foodtruck belohnt. Zum Selber-Ausprobieren gab es die innovative Kunstform "Tape-Art".

Der NRW-Tag findet regelmäßig anlässlich der Gründung des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen statt, Gastgeber war in diesem Jahr vom 31. August bis zum 2. September 2018 die Stadt Essen.

Informationen zu ESF-geförderten Programmen, die auf dem NRW-Tag 2018 vorgestellt wurden:

Der Europäische Sozialfonds in NRW

Der Europäische Sozialfonds ist eine zentrale Säule der europäischen Beschäftigungsstrategie und unterstützt deren Umsetzung durch:

  • Förderung nachhaltiger und hochwertiger Beschäftigung und Unterstützung der Mobilität der Arbeitskräfte,
  • Förderung der sozialen Inklusion und Bekämpfung von Armut und jeglicher Diskriminierung,
  • Investitionen in Bildung, Ausbildung und Berufsbildung – für Kompetenzen und lebenslanges Lernen.

Für die nordrhein-westfälische Arbeits- und Sozialpolitik stehen insgesamt 627 Millionen Euro bis 2020 aus dem ESF zur Verfügung. Für die Umsetzung ist das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales zuständig und wird dabei von den Akteuren in den Arbeitsmarktregionen in partnerschaftlicher Zusammenarbeit unterstützt.

Relevante

Pressemitteilungen

Weiteres

zum Thema

KONTAKT

Fachreferat

KEINE ERGEBNISSE
KEINE ERGEBNISSE