ESF-Landkarte - Region Westfälisches Ruhrgebiet

Bild des Benutzers Arbeit.Meding
Gespeichert von Arbeit.Meding am 28. Juli 2022
Logo: ESF in Nordrhein-Westfalen

DigitalWerkstatt "Briding the Gap"

Basisinformationen zum Projekt

Im Rahmen des Vorhabens werden neue Lösungsstrategien entwickelt, um für benachteiligte Zielgruppen Zugangsmöglichkeiten zu niedrigschwelligen Lern- und Erfahrungsräumen zu schaffen, mit dem Ziel ihre digitale Handlungskompetenz zu fördern.

Geplant sind unter anderem teiloffene Angebote, spezifische Workshops und Module sowie niederschwellige Angebote für unterschiedliche Level z.B. Coding-Werkstatt für computeraffine Kinder und Jugendliche aus dem Quartier, 3D Druckverfahren, Online Bewerbungen, MS Word Nutzung, Videokonferenznutzung für alle interessierten Personen, Workshops zur Medienkompetenz. Des Weiteren sind (Inhouse) Schulungen für Multiplikatorinnen und von trägerinternem Personal geplant.

Zielgruppe sind benachteiligte Menschen im Quartier (Dortmunder Nordstadt), dazu gehören insbesondere: Personen aus bildungsfernen Haushalten, Menschen mit Migrationshintergrund, Mädchen und Frauen mit einer formal niedrigen Bildung, Alleinerziehende, Kinder und Jugendliche im Quartier.

Das Projekt wird gefördert vom Land Nordrhein-Westfalen mit Mitteln aus dem ESF-Programm „REACT-EU“.

  • Projektträger: Grünbau gGmbH

Logokombination REACT-EU, ESF und MAGS

Relevante

Pressemitteilungen

Weiteres

zum Thema