ESF-Landkarte - Region Mittlerer Niederrhein

Bild des Benutzers Arbeit.Meding
Gespeichert von Arbeit.Meding am 25. August 2017
Foto: Zwei Frauen unterhalten sich

Arbeitslosenzentrum in Krefeld – Hilfe und Begegnungsstätte für Betroffene

Basisinformationen zum Projekt

Das ökumenische Arbeitslosenzentrum Krefeld-Meerbusch e.V. als Träger des Arbeitslosenzentrums in Krefeld versteht sich als eine Begegnungsstätte für arbeitslose und von Arbeitslosigkeit bedrohte Menschen. Dazu hält es ein breites Angebot an modular abgestimmten Einzelmaßnahmen sowie an Kreativangeboten bis hin zu bewerbungsunterstützenden Maßnahmen vor. Weiterhin werden Veranstaltungen durchgeführt, u. a. zu Themen wie Schuldenregulierung, Sozialrecht, Gesundheitsprophylaxe und zu gesellschaftlichen sowie sozialpolitischen Fragestellungen.

Darüber hinaus fördert und unterstützt das Arbeitslosenzentrum ehrenamtliches Engagement, Angebote der ehrenamtlichen Möglichkeiten sind im offenen Bereich des Zentrums, etwa die Organisation von Gesprächskreisen, Sprachkurse, Gestaltung der Homepage oder Mitarbeit in der Redaktion der Arbeitslosenzeitung. Über ihre Tätigkeiten erhalten die Menschen ein qualifiziertes Zeugnis, das auch bei Bewerbungen mit vorgelegt werden kann.

(Langzeit)arbeitslose Menschen benötigen Unterstützung und Beratung. Das NRW-Arbeitsministerium fördert deshalb unabhängige Erwerbslosenberatungsstellen und Arbeitslosenzentren mit Mitteln des Landes und des Europäischen Sozialfonds. Als Lotsen eröffnen sie Zugang zu weiteren Hilfsangeboten. Über ein Online-Tool können die derzeit insgesamt 73 Erwerbslosenberatungsstellen und 78 Arbeitslosenzentren in Nordrhein-Westfalen gefunden werden.

 

Relevante

Pressemitteilungen

Weiteres

zum Thema