ESF in NRW. Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung - Handwerk. Fotobericht

Bild des Benutzers Arbeit.Meding
Gespeichert von Arbeit.Meding am 21. August 2017
Foto: Kursleiter erklärt dem Auszubildenden Feinwerkmechaniker die Maschinenbedienung. Im Hintergrund lernen die anderen Kursteilnehmer das Programmieren von Maschinen.

Entlastung für die Betriebe im Handwerk - Mehr Ausbildungsplätze und höhere Ausbildungsqualität

Die Ausbildung im Handwerk hat international einen exzellenten Ruf. An der Quantität der Ausbildungsplätze wie an der Qualität der Ausbildung hat das Angebot der Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung (ÜLU) einen erheblichen Anteil. Verantwortlicher Träger für die Abwicklung der Fördermittel ist die Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks e.V. (LGH) in Düsseldorf.

Allein in Nordrhein-Westfalen absolvieren rund 81.000 Jugendliche eine Ausbildung im Handwerk. Ohne das Angebot der Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung wäre die Zahl geringer. Denn aufgrund von auftragsabhängigen Tätigkeitsschwerpunkten und Spezialisierungen können nicht alle ausbildungsbereiten Betriebe das breite Spektrum der Ausbildungsordnungen erfüllen. Mit Unterstützung der Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung wird sichergestellt, dass Auszubildende alle Fertigkeiten ihres Ausbildungsberufs in der erforderlichen Tiefe erlernen.

Durchgeführt wird das Angebot in den rund 100 Bildungszentren in NRW, die von den Innungen, Kreishandwerkerschaften, Fachverbänden und Handwerkskammern betrieben werden. Aufgrund ihrer engen Beziehung zu den Unternehmen der Region sind die Bildungszentren mit der Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung sowohl die verlängerte Werkbank der Ausbildungsbetriebe als auch Kompetenzzentren handwerklicher Berufsbildung und Technologie.
Lehrgänge gibt es für die mehr als 100 Ausbildungsberufe des Handwerks: von der Augenoptikerin über den Metallbauer bis zur Zweiradmechanikerin.

Die Ausbildung im Dualen System setzt sich aus den Säulen Betriebliche Berufsausbildung und Berufsschule zusammen. Die Überbetriebliche Unterweisung ergänzt die betriebliche Ausbildung. Das NRW-Arbeitsministerium fördert die Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung mit Mitteln des Landes und des Europäischen Sozialfonds.

 

Relevante

Pressemitteilungen

Weiteres

zum Thema