ESF-Verwaltungsbehörde startet öffentliche Online-Konsultation zum ESF 2021 - 2027

Bild des Benutzers Arbeit.Meding
Gespeichert von Arbeit.Meding am 23. August 2019

Öffentliche Online-Konsultation zur inhaltlichen Planung des Operationellen Programms des Europäischen Sozialfonds in Nordrhein-Westfalen 2021 – 2027

Die ESF-Verwaltungsbehörde startet die Online-Konsultation zum neuen ESF 2021 - 2027 und bietet damit die Möglichkeit, die zukünftige Ausrichtung des Fonds aktiv mitzugestalten. Mit der öffentlichen Konsultation beginnt die inhaltliche Planung der Förderperiode 2021 bis 2027. Informationen zum Verfahren und zur Teilnahme mit Eingabeformular sind vom 22.01.2020 bis zum 06.03.2020 freigeschaltet.

Öffentliche Konsultation zur neuen ESF-Förderphase

In die Konsultation wird, neben den Akteuren der nordrhein-westfälischen Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik, die Öffentlichkeit mit einbezogen. Durch das Verfahren erhofft sich die ESF-Verwaltungsbehörde Informationen über bisher unbekannte Förderbedarfe sowie besonders bedürftige Zielgruppen in Nordrhein-Westfalen.

Das europäische Gesetzgebungsverfahren und die Programmplanung vor Ort für den Europäischen Sozialfonds finden zeitweise parallel statt. Deshalb ermöglicht es das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS) den Bürgerinnen und Bürgern in Nordrhein-Westfalen, sich mit ihren Anmerkungen und Anregungen am Eckpunktepapier zum neuen Operationellen Programm zu beteiligen.

 

Allgemeine Informationen zum ESF-Konsultationsverfahren

Wer kann am Konsultationsverfahren teilnehmen?

Die Konsultation richtet sich vornehmlich an Akteure, die an der ESF-Förderung und an der Umsetzung des künftigen Operationellen Programms beteiligt sind bzw. zukünftig sein werden, das sind z. B. die Mitglieder des ESF-Begleitausschusses, Wirtschafts- und Sozialpartner, freie Projektträger, aber auch an die interessierte Öffentlichkeit.

Was ist das Ziel der Konsultation?

Das MAGS erwartet sich von der öffentlichen Konsultation wichtige Impulse für die bevorstehende Programmplanung.

Wie läuft die Konsultation ab?

Die Konsultation umfasst eine offene Umfrage, die zwischen dem 22.01.2020 und dem 06.03.2020 geöffnet ist. Alle Beiträge werden von der ESF-Fondsverwaltung in Nordrhein-Westfalen ausgewertet, zusammengefasst und im Rahmen einer Konsultationsveranstaltung Mitte 2020 vorgestellt.
Anonym eingesandte Beiträge werden nicht berücksichtigt. Ebenso keine Beiträge, die diskriminierenden, rassistischen oder sexistischen Inhaltes sind.
Die Beiträge werden in nicht-anonymisierter Form ausschließlich der ESF-Verwaltungsbehörde im MAGS zugänglich sein. In der nach dem Konsultationsverfahren stattfindenden Ergebnisveranstaltung werden die Ergebnisse anonymisiert dargestellt.

Wie geht es nach der Konsultation weiter?

Nach der Konsultationsveranstaltung wird die ESF-Verwaltungsbehörde unter Berücksichtigung der Konsultationsergebnisse das Operationelle Programm des ESF 2021 – 2027 erstellen und der Europäischen Kommission zur Genehmigung vorlegen. Ziel ist, dass das neue Operationelle Programm des Europäischen Sozialfonds in Nordrhein-Westfalen rechtzeitig im Jahr 2021 starten kann.

 

Relevante

Pressemitteilungen

Weiteres

zum Thema