Neuanfang bei der Qualitätsbeurteilung in der Pflege

Bild des Benutzers Webworker.Hivric
Gespeichert von Webworker.Hivric am 3. April 2019

Regionalveranstaltungen zum „Neuanfang bei der Qualitätsbeurteilung in der Pflege"

Ab November 2019 wird es für die stationäre Pflege veränderte Qualitätsprüfungen geben und fast zeitgleich der Indikatorenansatz zur Beurteilung von Versorgungsqualität eingeführt.

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat daher in Zusammenarbeit mit dem Institut für Pflegewissenschaften an der Universität Bielefeld (ipw) in fünf  Regionalveranstaltungen die neue Ergebniserfassung und das neue Prüfverfahren unter Einbeziehung der Sicht der Prüfdienste vorgestellt.

Die künftige Rolle der Einrichtungen wurde dabei sehr konkret betrachtet – wie können Sie sich vorbereiten, so dass Sie möglichst viel davon profitieren? Was bringt Ihnen das neue Verfahren?

Die Veranstaltungen richteten sich an alle vollstationären Pflegeeinrichtungen in Nordrhein-Westfalen.

Weiterführende Informationen zum neuen Prüfverfahren, zu den Indikatoren sowie zum Schulungsmaterial finden Sie auf der Internetseite der Universität Bielefeld.
 

 

Relevante

Pressemitteilungen

Weiteres

zum Thema