Corona-Schutzmaßnahmen

Grafik mit Text "Schutzmaßnahmen " und Virus-Grafikelementen

Corona-Schutzmaßnahmen in Nordrhein-Westfalen

Wissenswertes zu Verhaltensregeln, zur Maskenpflicht sowie zu 3G-, 2G- und 2G-plus-Regelungen

Die Corona-Pandemie macht seit März 2020 Einschränkungen im Alltags jedes Einzelnen notwendig. Wie die Einschränkungen aussehen, richtet sich insbesondere nach der Infektionslage und der Situation in den Krankenhäusern des Landes. Was aktuell zu beachten ist, steht in der Corona-Schutzverordnung für Nordrhein-Westfalen.

Die Corona-Schutzverordnung für Nordrhein-Westfalen ist an die Vorgaben des Bundesinfektionsschutzgesetzes angepasst worden. Damit wurden die Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus erheblich reduziert.

Die gewohnten 3G- und 2Gplus-Zugangsbeschränkungen sowie die allgemeine Maskenpflicht in Innenräumen, sind entfallen. Bestehen geblieben sind die Masken- und Testpflichten in besonders sensiblen Bereichen wie etwa Arztpraxen, Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen usw..

Schutzmaßnahmen

Weitere Informationen

Service

WEITERE INFORMATIONEN