Projekte in Ostwestfalen-Lippe

Bild des Benutzers Webworker.Holzapfel
Gespeichert von Webworker.Holzapfel am 13. Januar 2021
Landkarte mit der Arbeitsmarktregion Ostwestfalen-Lippe

Ausbildung Jetzt! - Projekte in der Arbeitsmarktregion Ostwestfalen-Lippe

Gute Praxisbeispiele

Übersicht der Bereiche

Gute Praxisbeispiele

(Online-)Beratungsangebote

Bielefeld: Digitale Ausbildungsberatung

Neben der Ausbildungsberatung über die konventionellen Kommunikationswege, bieten wir Ihnen nun auch die Ausbildungsberatung in digitaler Form wie beispielsweise im Rahmen einer Videokonferenz an.

Bei Fragen zur beruflichen Ausbildung hilft Ihnen unsere Ausbildungsberatung. Sie informiert und berät individuell wie vertrauensvoll und geht Beschwerden nach. Die Ausbildungsberater besuchen regelmäßig Betriebe, sprechen mit allen Beteiligten und sind für Sie da, wenn

  • Sie wissen möchten, welche beruflichen Perspektiven das Handwerk bietet,
  • Fragen der Weiterbildung auftreten,
  • Sie Informationen über die Berufe des Handwerks benötigen,
  • Sie nicht wissen, ob der richtige Beruf gewählt wurde,
  • Sie Fragen zu den gesetzlichen Rahmenbedingungen haben,
  • Probleme im Betrieb oder Schule auftreten,
  • es um Prüfungen geht,
  • Fragen der Ausbildungsvergütung anstehen,
  • die Führung des Berichtsheftes Probleme aufwirft,
  • Sie Fragen zur überbetrieblichen Ausbildung haben,
  • Sie einen betrieblichen Ausbildungsplan entwickeln wollen,
  • oder sonst noch Fragen haben.

Video: https://youtu.be/b9JNfxlVhVU

Kontakt: Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld
Andreas Heipieper
Ausbildungsberater
E-Mail: andreas.heipieper@hwk-owl.de
Tel.: 0521 / 56 08 -329

Logo der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld
 


Bielefeld: Digitale Ausbildungsbotschafterinnen und Ausbildungsbotschafter

Ausbildungsbotschafterinnen und Ausbildungsbotschafter sind Auszubildende, welche die persönliche und fachliche Eignung mitbringen, überzeugend davon zu berichten, was ihnen in ihrer Ausbildung Spaß macht.

Im Schuleinsatz oder auch im virtuellen Klassenraum informieren sie über ihre Berufswahl, ihre duale Ausbildung sowie Karriere- und Weiterbildungschancen.

Die Ausbildungsbotschafterinnen und Ausbildungsbotschafter stehen in einem virtuellen Klassenraum für Schülerinnen und Schüler bei Ausbildungsfragen zur Verfügung. Dabei schildern sie ihre persönlichen Erfahrungen in der Ausbildung, beantworten Fragen zu ihrem Beruf und können mit den Kindern und Jugendlichen auch grundsätzliche Fragen zur Bedeutung der Ausbildung und zur Berufswahl erörtern.

Der Austausch findet auf diesem Weg authentisch und auf Augenhöhe statt. Die Ausbildungsbotschafterinnen und Ausbildungsbotschafter liefern Informationen aus erster Hand und können durch ihre Beiträge motivieren und wesentlich zur beruflichen Orientierung der Schülerinnen und Schüler beitragen.

Der Kontakt wird in Abstimmung zwischen Lehrkräften und der Ansprechpartnerin der HWK hergestellt. Die direkte Kommunikation erfolgt über ein Online-Tool, wobei der Austausch aller Akteure von der Handwerkskammer moderiert wird.

Das Angebot der „Digitalen Ausbildungsbotschafterinnen und Ausbildungsbotschafter“ richtet sich vor allem an:

  • Schülerinnen und Schüler an allgemeinbildenden Schulen, i.d.R. ab Klasse 9
  • Und an die Kinder und Jugendlichen, die sich im Homeschooling befinden und wenig beschult werden, sowie an
  • Schulen, die derzeit nicht von externen Netzwerkpartnerinnen und Netzwerkpartnern besucht werden dürfen.

Kontakt: Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld
Tuba Kantis
Berufliche Bildungslotsin
E-Mail: tuba.kantis@hwk-owl.de
Tel.: 0521 / 56 08 -34

Logo: Bundesagentur für Arbeit Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen
Logo: LGH
Logo: KAOA
Logo: Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld

 


Bielefeld: Digitale Berufliche Bildungslotsen

Ihre Schülerinnen und Schüler haben Fragen rund um die duale Ausbildung? Im Einzelgespräch informieren wir junge Erwachsene im Rahmen einer Videokonferenz individuell zu den Möglichkeiten in den verschiedenen Branchen und sind bei Bedarf gerne behilflich bei der Suche nach einem geeigneten Praktikums- oder Ausbildungsplatz.

Viele Jugendliche haben in der Berufsorientierungsphase noch keine konkrete Vorstellung, was sie nach der Schule machen wollen oder haben ein unrealistisches Bild über die berufliche Ausbildung im Handwerk. Häufig sind sie orientierungslos und unsicher in der Ansprache von Betrieben.

Um dem entgegenzuwirken und eine duale Ausbildung attraktiver zu machen, bieten die „Beruflichen Bildungslotsen“ den Schülerinnen und Schülern ihre Unterstützung an.

Die Beruflichen Bildungslotsen wenden sich in erster Linie an Schülerinnen und Schüler an allgemeinbildenden Schulen, die noch wenig beruflich orientiert sind oder aus verschiedenen Gründen Schwierigkeiten haben, ihren Berufswunsch zu realisieren und Unterstützung brauchen. Dabei kooperieren die Bildungslotsen eng mit Betrieben, Schulen, Arbeitsagenturen, Kommunalen Koordinierungsstellen und anderen regionalen und kommunalen Institutionen.

Kontakt: Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld
Hildegard Kuckuk
Berufliche Bildungslotsin
E-Mail: hildegard.kuckuk@hwk-owl.de
Tel.: 0521 / 56 08 -324

Jürgen Altemöller
Beruflicher Bildungslotse
E-Mail: juergen.altemoeller@hwk-owl.de
Tel.: 0521 / 56 08 -343

Logo: Bundesagentur für Arbeit Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen
Logo: LGH
Logo: KAOA
Logo: Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld

Bielefeld: Kooperationsseminar „Mein Einstieg in die Berufsausbildung“

Gemeinsam mit dem Verein BAJ veranstaltet die DGB-Jugend Ostwestfalen-Lippe ein Einstiegsseminar für angehende Auszubildende

Mit dem Ziel, Azubis den Einstieg in die Berufsausbildung zu erleichtern, organisiert die DGB-Jugend Ostwestfalen-Lippe gemeinsam mit dem Verein BAJ e.V. (Verein Berufsfindung und Ausbildung für Jugendliche) jedes Jahr ein Einstiegsseminar. Bei dem Kooperationsseminar mit dem Titel „Mein Einstieg in die Berufsausbildung“ erlernen die Azubis wichtige Inhalte und Methoden, die sie dabei unterstützen, eine erfolgreiche Ausbildung zu absolvieren.

Das mehrtägige Angebot findet im Naturfreundehaus Teutoburg statt. Hier werden den ca. 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmern Kerninhalte und Schlüsselkompetenzen nahegebracht. Diese erweisen sich sowohl während der Ausbildung als auch im Berufsleben (wie z.B. Teamarbeit, Rolle und Unterstützung der Gewerkschaften im Berufsleben, Regeln und Umgangsformen im Berufsleben, Zukunft und Berufsperspektiven) als sehr hilfreich.

Kontakt: Vahit Uyar
Jugendbildungsreferent
DGB-Region Ostwestfalen-Lippe
Geschäftsstelle Bielefeld
Tel.: 0521 96408 22
Mobil: 0151 67339187
E-Mail: vahit.uyar@dgb.de

 


Bielefeld: Sommer-Ausbildungs-Hotline 2020

Du bist Dir noch unsicher über Deinen Weg? Suchst Du noch eine Ausbildungsstelle für den Sommer 2020? Oder suchst Du einen Termin zur Beratung? Wir sind für Dich da!

Wir informieren Dich persönlich und kostenfrei zu Deinen Fragen rund um das Thema Berufsausbildung im Handwerk. Wir bleiben für Dich telefonisch und per E-Mail stets erreichbar.

Die Sommer-Ausbildungs-Hotline richtet sich an: Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer sowie ausbildungswillige Betriebe.

Wir sind montags bis donnerstags in der Zeit von 7:00 Uhr bis 17:00 Uhr und freitags von 7:00 Uhr bis 14:00 Uhr für Dich da!

Video: https://youtu.be/kb6sKJ6x038

Kontakt: Andreas Heipieper
Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld
Ausbildungsberater
E-Mail: andreas.heipieper@hwk-owl.de
Tel.: 0521 / 56 08 -329
 

Gute Praxisbeispiele

Medienkampagnen

Bielefeld: Instagram – Ansprache neuer Kundinnen und Kunden

Gezielte Nutzung des Instagram Accounts zur Ansprache neuer Kundinnen und Kunden sowie Bewerbung der Dienstleistungen für Ausbildungssuchende und junge Erwachsene in Bielefeld.

Mit der Schließung von Schulen und der Umstellung der Beratung auf telefonische oder digitale Angebote, war die Ansprache Jugendlicher und junger Erwachsener, die bisher noch keinen Kontakt zur Jugendberufsagentur Bielefeld hatten, besonders schwer.

Aus diesem Grund wird der Instagram Account der JBA Bielefeld gezielt genutzt, um die Dienstleitungen der Jugendberufsagentur vorzustellen. Ausgewählte Kampagnen werden zusätzlich auf der Plattform kostenpflichtig beworben, um Interessierte anzusprechen. Dabei wird einer großen Anzahl von Personen, die zum Beispiel unter 25 Jahren sind, automatisch ein Post angezeigt.

Themengebiete sind:

  • Unterstützung bei der Ausbildungsplatzsuche
  • Vorstellung der Angebote der Jugendberufsagentur (z.B. digitales Bewerbungscenter)
  • Alternativen zur Ausbildung/Studium
  • Berufsorientierung/Berufsvorstellungen
  • Finanzielle Leistungen
  • Probleme in Ausbildung/Studium
  • Besondere Lebenssituationen

Zur Strukturierung der Bearbeitung des Accounts wurde ein Redaktionsplan erstellt. An diesem Redaktionsplan wirken alle Partnerinnen und Partner der JBA mit und liefern Textbeiträge oder Videos. Wöchentlich erfolgen ca. 1-2 Posts als Beitrag oder als Video. Zudem werden verschiedene Storys (u.a. zur Bewerbung von Maßnahmen von Netzwerkpartnern der JBA) gepostet.

Link: https://www.instagram.com/accounts/login/?next=/jugendberufsagenturbielefeld/%3Fhl%3Dde

Kontakt: Cornelia Hüser,
Bereichsleiterin der Agentur für Arbeit Bielefeld und Vorsitzende der Bereichsleitungen der JBA Bielefeld

Stephanie Schröder,
Presse und Marketing Jugendberufsagentur Bielefeld

Email: info@jba-bielefeld.de

JBA Bielefeld
 


Ostwestfalen-Lippe: Ausbildung in OWL – die regionale Ausbildungsinitiative aller Akteure in der Region OWL

Logo Ausbildung in OWLRegionalagentur OWL, www.ausbildung-in-owl.de, Regionale Ausbildungsinitiative

In Corona-Zeiten ist alles anders, auch der Einstieg in die Berufsausbildung birgt viele Unsicherheiten. Um eine große Anzahl an Unternehmen und Jugendlichen auf die Möglichkeit und die Sinnhaftigkeit einer Ausbildung auch in Zeiten von Corona aufmerksam zu machen, haben sich die 7 Teilregionen in Ostwestfalen-Lippe mit über 26 Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern zu einer gemeinsamen und gebündelten Marketingaktion zusammengeschlossen.

Ausbildung in OWL (www.ausbildung-in-owl.de) widmet sich in alltagsnaher Sprache den wichtigsten Fragen, die sich Jugendliche im Herbst 2020 zum Thema Ausbildung stellen. Auf der Seite finden sich erste Informationen, links zu vertiefenden Antworten, konkrete Tipps, Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in der jeweiligen Stadt bzw. Region sowie aktuelle Ausbildungsevents der sieben Regionen.

In ähnlicher Weise finden auch Arbeitgeber Antworten zu ihren Fragen auf dem Portal wieder sowie  konkrete Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner benannt. Eine Facebook- und Instagram –Kampagne wirbt bei Unternehmen und Jugendlichen für einen Start in die Ausbildung jenseits des ‚offiziellen‘ Beginns des Schuljahres.

Die Regionalagentur OWL hat gemeinsam mit den Partnern des Ausbildungskonsense Ostwestfalen und Lippe die Initiative „Ausbildung in OWL“ ins Leben gerufen. Ziel der Initiative ist es, den regionalen Ausbildungsmarkt in 2020 zu stärken und zu stabilisieren. Aufgrund der Corona-Pandemie verschiebt sich der Ausbildungsstart in diesem Jahr um ca. zwei Monate nach hinten. Das Ausbildungsplatzangebot liegt unter dem Vorjahresniveau und viele Jugendliche haben aufgrund ausgefallener Berufsorientierungsangebote noch nicht den Zugang zu dualer Berufsausbildung gefunden.

Gemeinsam mit den Partnern der Initiative möchten wir vor diesem Hintergrund die Botschaft vermitteln, dass ein Einstieg in Ausbildung auch noch im Spätherbst bis Anfang des kommenden Jahres realisiert werden kann.

In der Initiative haben sich 26 Partner aus den sieben Teilregionen von OWL zusammengeschlossen, um Jugendlichen, Eltern und Unternehmen eine gebündelte Information zu Ausbildung allgemein und speziellen Angeboten und Kontakte in ihrer Stadt bzw. ihrem Kreis zu präsentieren. Die Landing-Page gibt einen ersten Überblick über alle relevanten Fragen und Themen rund um den Einstieg und die Vorteile einer Berufsausbildung. Zusätzlich sind alle Akteure in OWL verlinkt, so dass sich jeder Leser direkt zu den Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern der jeweiligen Region „durchklicken“ kann.

Die regionalen Partner melden aktuelle Ausbildungs-Events an die Regionalagentur, damit diese in die gemeinsame Landing-Page eingepflegt werden können. Vorerst übernimmt die Regionalagentur die weitere inhaltliche Betreuung der Seite, zu einem späteren Zeitpunkt wird eine gemeinsame Lösung mit den Partnern im Bereich Ausbildung angestrebt.

Über eine Social-Media Kampagne wird über mehrere Wochen mit unterschiedlichen Motiven auf das Thema aufmerksam gemacht und Unternehmen und Jugendliche gezielt angesprochen.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Wir freuen uns, wenn Sie die Initiative unterstützen und uns helfen, die Botschaften zu verbreiten!

Ihre Regionalagentur OWL

Kontakt:
Koordination der OWL-weiten Ausbildungskampagne:
Melanie Taube
Leiterin der Regionalagentur OWL
Turnerstr. 5-9
33602 Bielefeld
E-Mail: m.taube@regionalagentur-owl.de
Tel.: 0521 / 96733 24

Plakat: Ausbildung in OWL

Ausbildung in OWL in sozialen Netzwerken
 

Gute Praxisbeispiele

Matching-Formate

Bielefeld: App „Ausbildungschance Digital“

Digitales Azubi-Speed-Dating – per App und Anruf zum Ausbildungsplatz!

App „Ausbildungschance Digital“ Die App „Ausbildungschance Digital“ ist die erste IHK-App, die ein digitales Azubi-Speed-Dating abbildet, bei dem der erste Kontakt zwischen Ausbildungsplatzsuchenden und Ausbildungsunternehmen telefonisch hergestellt wird. Über eine Terminbuchungsoption können Bewerberinnen und Bewerber ein 15-minütige Vorstellungsgespräche mit Ausbildungsunternehmen vereinbaren. Zu den Terminen rufen die Bewerberinnen und Bewerber bei den Ansprechpartnern der Unternehmen an.

Zusätzlich bietet die App Tipps und Tricks für Vorstellungsgespräche per Telefon und für die schriftliche Bewerbung.

Darüber hinaus steht ein Team der IHK sowie externe Partner (z. B. Agentur für Arbeit) über die App zur telefonischen Beratung zur Verfügung.

Kontakt: Monika Grundke
Projektleiterin Berufliche Bildung
Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld – Zweigstelle Paderborn/Höxter
E-Mail: m.grundke@ostwestfalen.ihk.de
Telefon: 05251 155913
 


Bielefeld: Digitales Azubi-Speed-Dating

Azubi-Speed-Dating mal anders. Das erste digitale Azubi-Speed-Dating der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld war ein voller Erfolg.

Das ostwestfälische Handwerk hat in diesem Jahr erstmals ein digitales Azubi-Speed-Dating durchgeführt. Ausbildungsinteressierte und Betriebe konnten sich auf unterschiedlichen digitalen Wegen an die Handwerkskammer wenden.

Die Beraterinnen und Berater der Kammer führten Interessierte und Betriebe zusammen und arrangierten digitale Bewerbungsgespräche. Über 150 Anfragen erreichten die Handwerkskammer. Es meldeten sich fast doppelt so viele Jugendliche wie Betriebe.

Bei den Ausbildungsinteressierten stellten die Kammerberaterinnen und Kammerberater eine hohe Flexibilität fest, was Beruf und Region betraf. Natürlich seien die Top 10 der Ausbildungsberufe verstärkt nachgefragt worden, aber in den Beratungsgesprächen haben sich die Jugendlichen offener als gewöhnlich gezeigt.

Gespräche zwischen Ausbildenden und Ausbildungsinteressierten seien verbindlich vereinbart worden, erste Probearbeitstage fest terminiert.

Kontakt: Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld
Andreas Heipieper
Ausbildungsberater
E-Mail: andreas.heipieper@hwk-owl.de
Tel.: 0521 / 56 08 -329

Digitales Azubi-Speed-Dating
 


Bielefeld: Lehrstellenbörse

Sie suchen Praktikanten oder können eine Lehrstelle vergeben? Du möchtest ein Praktikum absolvieren oder bist auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz? Wir bringen Angebot und Nachfrage durch unsere Lehrstellen- und Praktikumsbörse zusammen - unser Service ist kostenlos!

Als Unternehmer haben Sie die Gelegenheit, freie Praktikumsplätze und Lehrstellen online anzubieten und sich über potenzielle Praktikanten und Lehrlinge in unserer Bewerberdatei zu informieren.

Schüler, Studenten und Schulabgänger können die angebotenen Praktikums- und Ausbildungsplätze durchsehen und ganz gezielt zu einem bestimmten Unternehmen Kontakt aufnehmen.

Kontakt: Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld
Andreas Heipieper
Ausbildungsberater
E-Mail: andreas.heipieper@hwk-owl.de
Tel.: 0521 / 56 08 -329

Logo der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld

 

Relevante

Pressemitteilungen

Weiteres

zum Thema