Projekte in der Region Mittlerer Niederrhein

Bild des Benutzers Webworker.Hivric
Gespeichert von Webworker.Hivric am 19. Januar 2021
Karte Mittlerer Niederrhein

Ausbildung Jetzt! - Projekte in der Arbeitsmarktregion Mittlerer Niederrhein

Gute Praxisbeispiele

Übersicht der Bereiche

Gute Praxisbeispiele

(Online-)Beratungsangebote

Krefeld: Gemeinsame Bewerberhotline

Die Covid-19-Pandemie hat, bedingt durch Infektionsschutzregularien und temporärer geschlossener Einrichtungen, erheblichen Einfluss auf die klassischen Bereiche der Berufsberatung und Ausbildungsstellenvermittlung ausgeübt und tut dies zwangsläufig nach wie vor. In diesem Zusammenhang sind originäre Wege und Ausgestaltungen der Berufsberatertätigkeit bis heute eingeschränkt sowie in Teilen temporär gänzlich weggefallen. Dieser Veränderung hat die Berufsberatung der Arbeitsagentur Krefeld Rechnung getragen und erweiterte Wege der Kontaktaufnahme erschlossen.

In Zeiten eingeschränkter Zugangsmöglichkeiten zur Berufsberatung in Folge der Infektionsschutzsicherstellungen auf Seiten der Schulen, der Arbeitsagenturen sowie weiterer öffentlicher Einrichtungen gewinnt eine schnelle Kontaktmöglichkeit zur Berufsberatung vor allem auch in Zeiten weggefallener oder reduzierter flankierender Beratungsorte eine enorme Bedeutung. Wenngleich telefonische Möglichkeiten nicht für ausnahmslos alle Anliegen eine effektive Lösung darstellen können, so sind sie dennoch nicht verzichtbar und dienen als ein zentraler Part der Anlaufstellenvielfalt für Jugendliche und deren Betreuungsumfeld. Insbesondere in Zeiten zwangsläufig erhöhter Anrufer-anliegen und -aufkommen gewinnt die direkte örtliche und fachliche Durchwahlmöglichkeit im Gegensatz zu einer zentralen allgemeinen Hotline eine zusätzliche Bedeutung und größere Bereitschaft zur Anwahl. In diesem Kontext wurde daher bis auf Weiteres für Personen mit Berufsberatungsanliegen eine direkte Durchwahlmöglichkeit für den Krefelder Agenturbezirk geschaffen, die gleichzeitig auch die Anliegen an die Berufsinformationszentren mitabdeckt. Fachkundige Kollegen beider Bereiche stehen in diesem Rahmen unmittelbar telefonisch zur Verfügung und sind sowohl in der Lage Kurzanfragen zu Ausbildung und Studium zu beantworten als auch tiefergreifende Unterstützung, beispielsweise im Sinne ausführlicher telefonischer Beratung, berufskundlicher Anliegen oder Bewerbungsmappenchecks anzubieten. Wichtige Anliegen unserer Kunden können damit unmittelbar aufgegriffen und bearbeitet werden. Die Hotline wird seit ihrer Einrichtung umfassend medial (Print, online, virtuell) beworben, um möglichst vielen Personen den Zugang zu ermöglichen.

Kontakt: Agentur für Arbeit Krefeld
Teamleitung Berufsberatung vor dem Erwerbsleben (Kreis Viersen)
Frau Gaby Wienges-Haupt
E-Mail: Gaby.Wienges-Haupt@arbeitsagentur.de
Tel.: 02151/ 92/ 1233

Logo der Agentur für Arbeit Krefeld
 


Krefeld: Walk and Talk

Die Covid-19-Pandemie hat, bedingt durch Infektionsschutzregularien und temporärer geschlossener Einrichtungen, erheblichen Einfluss auf die klassischen Bereiche der Berufsberatung und Ausbildungsstellenvermittlung ausgeübt und tut dies zwangsläufig nach wie vor. In diesem Zusammenhang sind originäre Wege und Ausgestaltungen der Berufsberatertätigkeit bis heute eingeschränkt sowie in Teilen temporär gänzlich weggefallen. Dieser Veränderung hat die Berufsberatung der Arbeitsagentur Krefeld Rechnung getragen und zusätzliche bzw. geänderte Wege der Präsenzberatung erschlossen.

In Zeiten eingeschränkter klassischer Zugangsmöglichkeiten zur Berufsberatung in Folge der Infektionsschutzsicherstellungen auf Seiten der Schulen, der Arbeitsagenturen sowie weiterer öffentlicher Einrichtungen ist der bisher vertraute Weg in die Berufsberatung stark eingeschränkt gewesen. Weggebrochener physischer Kontakt zwischen Beratungsfachkräften und Schüler*innen wurde wo nötig frühzeitig durch telefonische und virtuelle Beratung und Betreuung kompensiert, um weiterhin im bekannten Maße für die Anliegen der Jugendlichen zur Verfügung zu stehen. Intensivanliegen auf Seiten junger Menschen können jedoch oftmals nicht effektiv ohne den direkten persönlichen Kontakt geklärt werden, weil hier im Besonderen der notwendige Vertrauensaufbau zueinander sowie Formen der Unterstützung und Anleitung in deutlich umfassenderen Maße möglich sind. Eine unter Umständen drängende Weiterentwicklung beruflicher Perspektiven sowie Integration auf dem Ausbildungsmarkt bedarf darüber hinaus nicht selten kurzfristig bereitstehenden zusätzlicher Akteure, um bestmögliche Abstimmungen im Sinne der jungen Menschen erzielen zu können. In diesem Kontext wurde daher eine Beratung im Freien anvisiert, bei der die Jugendlichen, die zuständige Beratungsfachkraft und – sofern nötig –  auch weitere Partner, beispielsweise der Jugendberufsagentur, eine persönliche, vertrauliche und den Covid-19-Infektionsschutzregularien entsprechende Anliegensklärung durchführen können, die den beschriebenen notwendigen Aspekten einer umfassenden persönlichen Beratung Rechnung trägt. Hierbei sind sowohl gemeinsame Spaziergänge als auch das mit entsprechendem Abstand Verweilen im Freien denkbar.

Kontakt: Agentur für Arbeit Krefeld
Teamleitung Berufsberatung vor dem Erwerbsleben (Kreis Viersen)
Frau Gaby Wienges-Haupt
E-Mail: Gaby.Wienges-Haupt@arbeitsagentur.de
Tel.: 02151/ 92/ 1233
Beratungsfachkraft vor dem Erwerbsleben
Frau Ruth Volkland
E-Mail: Ruth.Volkland@arbeitsagentur.de

Logo der Agentur für Arbeit Krefeld
 


Mönchengladbach: „Eltern-Ratgeber: Ausbildung in Zeiten von Corona“

Sucht Ihr Kind noch einen Ausbildungsplatz, und Sie stellen sich die Frage, wie aufgrund der Corona-Pandemie die Chancen stehen? Ein Eltern-Ratgeber und eine Eltern-Sprechstunde der Agentur für Arbeit Mönchengladbach.

Normalerweise würden die Berufsberater der Arbeitsagentur vor allem in den Schulen an die künftigen Auszubildenden und Studierenden herantreten, um sie auf dem Weg der Suche zu begleiten und zu unterstützen. Das ist pandemiebedingt 2020 kaum möglich gewesen. Deshalb wurden andere Wege gesucht, um die jungen Menschen mit Rat und Hilfe zu erreichen.

Da den Eltern in diesem Jahr eine coronabedingt noch wichtigere Rolle bei der Berufsfindung der Jugendlichen zukommt, legte die Arbeitsagentur Mönchengladbach einen Eltern-Ratgeber zur Ausbildung in Corona-Zeiten auf und bot am 2. Juli 2020 eine eigene Eltern-Sprechstunde der Berufsberatung an. Der Ratgeber ist im Internet zu finden, wurde mit einer Pressemitteilung beworben, wird von der Berufsberatung ausgegeben und per E-Mail versendet.

Kontakt: Andreas Speen
Pressesprecher
Agentur für Arbeit Mönchengladbach
andreas.speen@arbeitsagentur.de
02161 4041440

Agentur für Arbeit Mönchengladbach

Gute Praxisbeispiele

Medienkampagnen

Derzeit keine Projekte vorhanden.

Gute Praxisbeispiele

Matching-Formate

Derzeit keine Projekte vorhanden.

 

Relevante

Pressemitteilungen

Weiteres

zum Thema