Landesaufstockung zur Corona-Prämie

Bild des Benutzers Webworker.Holzapfel
Gespeichert von Webworker.Holzapfel am 7. Oktober 2020
Foto zeigt Globus mit Schutzmaske gegen Coronavirus in den Händen eines Mannes mit DoktorkittelDoktors

Corona-Prämie: Antragsverfahren für Arbeitgeber mit Sitz in einem anderen Bundesland

Das Antragsverfahren für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die im Rahmen einer Arbeitnehmerüberlassung oder eines Werk- oder Dienstleistungsvertrags in Pflegeeinrichtungen in Nordrhein-Westfalen eingesetzt werden und deren Arbeitgeber ihren Unternehmenssitz in einem anderen Bundesland haben, erfolgt über das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales.

Der Anspruch besteht nur, wenn die Beschäftigten, für die die Prämie geltend gemacht wird, keine Landesprämie aus einem anderen Bundesland erhalten. Die Höhe der Landesaufstockung entspricht der Aufstockung für Beschäftigte in Pflegeeinrichtungen.

Die Antragsfrist endete entsprechend der bundesrechtlichen Regelung am 15. November 2020.

Nach erfolgter Auszahlung der Landesaufstockung an die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer weisen Arbeitgeber die Auszahlung bitte mit folgendem Formular gegenüber dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen:

Dieser Nachweis ist unmittelbar nach der Auszahlung und spätestens bis zum 15. Februar 2021 per Mail an pflegebonusnrw@mags.nrw.de zu senden.
 

Relevante

Pressemitteilungen

Weiteres

zum Thema

KONTAKT

Fachreferat
NO RESULTS
KEINE ERGEBNISSE